Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Crisp Research: Trends in vier Richtungen 
Crisp Research: Trends in vier Richtungen 
Time icon24 January 2019, 10:01 am

Crisp Research hat erneut einen Blick in die Zukunft geworfen und prophezeit für 2019 Digitalisierungstrends, die in vier Richtungen gehen. Neben der Daten-Verfügbarkeit sind digitale Strategie und menschliche Interaktion mit der Technologie mögliche Innovationen in der näheren Zukunft. Ob diese Neuerungen tatsächlich zu Verbesserungen führen, hängt maßgeblich davon ab, wie die Verantwortlichen mit den angesammelten Daten umgehen und welche Schlüsse sie daraus ziehen. 

 

Neue Datenquellen 2019 

Für die Speicherung großer Datenmengen sind Data Lakes und Hadoop inzwischen bewährte Technologien. Laut Crisp Research soll 2019 deswegen zum Jahr der „Daten des Verstehens“ werden. Im Gesundheitsbereich dienen persönliche Daten wie DNA dazu, dem Patienten Medikamente zu verabreichen, die individuell auf ihn abgestimmt sind. Die Umwelt spielt bei dieser Art Daten ebenfalls eine bedeutende Rolle. Sie nutzen sowohl der Vermeidung als auch der Vorhersage extremer Situationen.

Des Weiteren zählt das autonome Fahren zu den Datenquellen, die 2019 in Deutschland vermehrt genutzt werden. Bei 5G Netzen und Low-Power-Wilde-Area Netzen hinkt Deutschland im Vergleich zu anderen Industrienationen weiterhin hinterher. Die gut aufgestellten Länder verbessern sich weiter. Dennoch sollten Dienste wie Software-Update-Over-The-Air bei Fahrzeugen auch in Deutschland verfügbar werden. 

 

Digitalstrategie mit zu wenig Ideen 

Die überwältigende Mehrheit (90 Prozent) der Unternehmen wird von Crisp Research bis Mitte 2019 eine Vision ihrer digitalen Vorgehensweise bescheinigt. Die Phase der Planlosigkeit hat somit ein Ende. Dennoch fehlt es den meisten deutschen Unternehmen an Ideen, so dass die Balance zwischen absoluter Planung und dem „Fail Fast & Cheap-Ansatz“ erst 2020 erreicht sein wird.

Zur Umsetzung ihrer digitalen Ziele stellen zahlreiche Unternehmen einen CDO (Chief Digital Officer) ein. 15 Prozent der deutschen Unternehmen steigern 2019 mit digitalen Produkten ihre Umsätze. In den meistens Bilanzen tauchen digitale Umsätze allerdings nur als Zuschussgeschäft auf, da die Kosten für Entwicklung höher sind als der Preis, den die Kunden zahlen. 2020 soll dafür der Turning Point sein.

 

Neue Interaktionskanäle 

Die menschliche Interaktion gewinnt 2019 weiter an Bedeutung. Dazu sind neue Interaktionskanäle vorhanden, die noch zwischen „Science-Fiction“ und Realität schwanken. Eine Vielzahl von Daten und die damit verbundene Möglichkeit der Nutzung, lassen diese Kanäle immer attraktiver werden.

Für Unternehmen ergibt sich daraus, 2019 die Vernetzung aller Interaktionskanäle zu forcieren. Selbstlernende Funktionen für Kunden und Mitarbeiter werden entsprechend entwickelt. Unter anderem wird das autonome Fahren in Deutschland zulegen. Datenschutz und Sicherheit bleiben auch 2019 Themen, die noch an Wichtigkeit zunehmen. Vor allem auf das gestiegene Problembewusstsein der Nutzer muss mehr Rücksicht genommen werden. Der richtige Umgang mit den Daten bringt auch den Unternehmen Vorteile. Vorausgesetzt, sie gehen sorgfältig mit den Daten um und legen Wert auf Transparenz. 



Technologie – bessere Vergleichbarkeit 

Die Vergleichbarkeit von Software-Plattformen soll sich verbessern, was zu sinkenden Preisen führt. Ist die Verfügbarkeit eines Dienstes bei einem Cloud-Anbieter gewährleistet, so hat das einen höheren Einfluss auf die Auswahl als innovative Nuancen. Business-as-Code findet seinen Weg in die deutschen Unternehmen und richtet sich an die Mitarbeiter, die nicht programmieren.

Für Programmierer dagegen erfordern die neuen Herausforderungen immer mehr Wissen. Für die Erstellung digitaler Produkte wird der Zeitaufwand zwar geringer, aber die Arbeit in einem schnellen Technologie-Umfeld erfordert komplexe Kenntnisse der Plattform. Die klassischen Enterprise Reliability Konzepte, taugen nicht bei Cloud Native Apps. Stattdessen wird der nahtlose Übergang von Development zu DevOps auf dem Vormarsch sein. Letztendlich, so die Erkenntnis von Crisp Research, hängt der Erfolg der Neuerungen davon ab, wie der Mensch damit umgeht.

Loader